Inhalt

Dieser Ordner enthält die Referenzliste der Pflanzen Deustchlands in diversen Formaten und Zusatzdokumenten.

Hinweise

Für das Verständnis des taxonomischen Inhalts eines Taxons ist nicht der Namensautor wichtig, sondern das Secundum, das heißt auf welche Flora oder Chekcliste sich die Angabe bezieht, siehe dazu die Diskussion zu Taxon Concepts (e.g. Berendsohn 1995). Der wissenschaftliche Name bezieht sich erst einmal nur auf ein einziges Herbarexemplar, das Typusexemplar. Erst die Merkmalsbeschreibung, der Zusammenhang (wer ist sonst noch für dieses gebiet beschrieben), oder der explizite Bezug auf andere Konzepte (enthält, enthält nicht etc.) ermöglicht die Nutzung für biologische Beobachtungsdatensammlungen.

Erklärung von Tabellenfeldern

Erläuterung der Felder für die Turboveg Versionen der GermanSL (species.dbf)

Dateiname Inhalt
README.html diese Datei
ChangeLog.html Änderungen gegenüber Vorgängerversionen der GermanSL
germansl.sqlite GermanSL im SQLite Format (vollwertiges, transportables, plattformunabhängiges Datenbankformat
species.dbf GermanSL im passenden Format für das Vegetationsdatenbank Turboveg 2
noMatch.gsl1.5.ods Datei mit den zu ändernden Taxa gegenüber der Version 1.4
Feldname Definition
SPECIES_NR 5-stellige, eindeutige Taxonym-Nummer (1–86.999: aus den elektronischen Listen des BfN; 87.000–99.000: Ergänzungsliste; ab 99.001: Platz für benutzerdefinierte Taxa
LETTERCODE 7-stelliger, eindeutiger Taxonym-Code für angenommenen Namen (4 Buchstaben für die Gattung, 3 für das Epithet)
SHORTNAME auf 22 Zeichen abgekürzter Artname
ABBREVIAT 56-stelliger Sippenname (eindeutig)
SECUNDUM Quelle des Taxonyms
NATIVENAME 56-stelliger deutscher Sippenname
AUTHOR Autorzitat
SYNONYM Synonymiestatus (WAHR = ist ein Synonym)
VALID_NR 5-stellige Taxonym-Nummer der akzeptierten Sippe (d. h. bei angenommenen Namen identisch mit SPECIES_NR; bei Synonymen auf SPECIES_NR des gültigen Namens verweisend)
VALID_NAME Name der validen Sippe
GROUP Botanische Großgruppe (A = „Alge“, F = „Flechte“, M = „Moos“, G = „Gefäßpflanze“)
RANG Taxonomische Rangstufe: ZUS=Segregat (zusätzliche Untergliederung zur Abbildung gegenüber der Standardsicht neuer Taxa; VA=Varietät; SSP=Subspecies;SPE=Art; SER=Serie; SSE=Subsection; AGG=Aggregat (zwischen Art und Gattung); SEC=Section; AG3=Aggregat zwischen Section und Gattung;SGE=Subgenus; GAT=Gattung;FAM=Familie;ORD=Ordnung;UKL=Unterklasse;KLA=Klasse;UAB=Unterabteilung;ABT=Abteilung;AG2=Aggregat höherer Taxa;ROOT=künstliches oberstes Taxon
AGG Aggregierung (d. h. SPECIES_NR des nächsthöheren, gültigen Taxonyms)
AGG_NAME Name des nächsthöheren, gültigen Taxonyms
NACHWEIS Quelle für den Nachweis in Deutschland
HYBRID Hybridstatus (WAHR = ist ein Hybrid)
BEGRUENDUNG Verbale Begründung für Korrektur oder Ergänzung
IN_QUELLE Wurde der Name in der Quelle als gültig oder als Synonym geführt?
ELTER_1 Stammsippe 1
ELTER_2 Stammsippe 2
ELTER_3 Stammsippe 3
EDITSTATUS Aus welcher Datei stammt der Eintrag (BfN, Korrekturliste, Ergänzungsliste)?

ar